Bochum-Langendreer - Kemnader See - Witten - Bochum-Langendreer (17,0km, Ø 16,6km/h, Route bei GPSies.com)

Ob der olle Rupprich sich vielleicht auch im Ruhrgebiet sehen lässt? Eine kleine Feiertagsrunde soll Klarheit bringen. Es sind elf Grad draußen und der Nieselregen usselt leise vor sich hin; nicht optimal, aber allemal besser als Frost und Schnee. Ich beschließe, erst umzukehren, wenn es wirklich zu regnen anfängt.
Der Tag ist bestens gewählt für eine Radtour: Zum Feiertag ist keine Sau unterwegs, die hocken alle brav in den Stuben und beschenken die Lieben. Was für eine festliche Ruhe auf Straßen, Geh- und Radwegen! Natürlich wirds am frühen Abend schon dunkel, und ich zünde, was an Beleuchtung vorhanden ist.
Apropos Beleuchtung: In Sachen Weihnachtsilluminierung kann man als erzgebirgsverwöhnter Sachse vom Ruhrgebiet eigentlich nur enttäuscht sein. Lieblos um die Bäume geworfene Lichtschlangen, hektisches Geflacker und grelle Farben - Leute, das hat doch mit Weihnachten nichts zu tun :(
Und leider lässt sich auch der Rupprich nicht sehen. Insgeheim hatte ich gehofft, unterwegs einen Rotmantel auf Schenk-Mission zu treffen, aber auch das scheint hier im Pott - zumindest in Witten - nicht zur Weihnachtstradition zu gehören.
Schade, schauen wir uns das Ganze also nächstes Jahr nochmal an. Wenigstens wars nochmal eine stressfreie abendliche Runde, die noch ein paar angenehme Kilometer aufs Jahreskonto gepackt hat.

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Deine Angaben





Ein Kommentar schreiben