Ründchen durch Bochum-Langendreer (8,5km, Ø 12,4km/h)

2012-02-19_1.jpg2012-02-19_2.jpgAlles sah nach einem tollen Nachmittag auf dem Rad aus, sogar die Sonne schien. Ich wollte nur noch eben…zack, auf einmal schneite es. Etwas frustriert hatte ich den Radelgedanken schon wieder verworfen, als doch wieder die Sonne heraus kam. Der Schnee war eh nicht liegengeblieben, also zumindest ganz akzeptable Bedingungen.
Mit dem Trailer am Haken wollte ich noch nix reißen, nur mal ein paar Umdrehungen auf die Kurbel bringen und etwas frische Luft schnappen. Das hat wunderbar geklappt, auch wenn ich mir das Material auf bös schlammigen Feldwegen ziemlich eingesaut habe. Teilweise musste ich schieben, weil mit meinen Straßenreifen einfach kein Vortrieb drin war.
Immerhin war ich draußen, und wenns mich mal wieder in den Langendreerer Osten zieht, schau ich auch mal beim Rheinischen Esel vorbei. Diese zum Radweg umgerüstete ehemalige Kohlebahntrasse soll “zu Beginn der Fahrradsaison 2012” fertig sein und böte eine gute Alternativroute nach Witten hinein.
Heute bog ich aber schon vorher ab und radelte wieder heim - dort wartete nämlich ein köstliches Abendessen. Sport kann ich auch ein andermal wieder machen :)