Großolbersdorf - Scharfenstein - Zschopau - Waldkirchen - Augustusburg - Leubsdorf - Borstendorf - Grünhainichen - Waldkirchen - Börnichen - Großolbersdorf (49,6km, Ø 21,0km/h)

2009-05-31.jpgNachdem das 24-Stunden-Radeln wortwörtlich ins Wasser gefallen war, erwachte ich bei allerschönstem Sonnenschein. Hohn! Spott geradezu! Nein, da laß ich mich nicht zweimal bitten: Frühstück und dann ab aufs Rad!
Als Ziel hatte ich mir die Augustusburg ausgesucht, die ich über Scharfenstein und Zschopau erreichen wollte - immer im Zschopautal fahrend. Aus diesem Plan wurde leider nichts, denn schon in Zschopau verließ ich das Tal, erklomm Anstieg um Anstieg, um doch immer wieder im Tal anzukommen. Und das nur, um schnoddrige Waldwege zu meiden!
Irgendwann hatte ich Augustusburg erreicht, schraubte mich hinauf in den Burghof und schoß das obligatorische Foto. Als ich mir dann überlegte, wie ich nun am besten wieder zurückführe, entdeckte ich auf einer Umgebungskarte, daß sich die Borstendorfer Verwandtschaft in erreichbarer Entfernung befand, und fuhr über Leubsdorf ebendort hin. Man empfing mich mit Kaffee, und so blieb ich ein Viertelstündchen für einen Plausch.
Über den Berg kommende dunkle Wolken mahnten mich dann aber irgendwann weiterzufahren, und so beendete ich meine Runde “oben auf dem Berg” über Börnichen zurück nach Großolbersdorf.
Es war eine tolle Runde mit vielen sehenswerten Ecken, die ich so fast uneingeschränkt empfehlen kann. Leider mußte ich jedoch feststellen, daß ich im Ruhrgebiet fast nur auf Strecke, nicht aber auf Höhenmeter trainieren kann - was sich auf dieser Runde an jeder einzelnen Steigung bemerkbar machte…