Home, sweet home

Dresden-Weixdorf - Hermsdorf - Medingen - Radeburg - Bärnsdorf - Hellerau - DD-Klotzsche - DD-Weixdorf (33,2km, Ø 27,5km/h)

2009-05-22.jpgDer Urlaub in der Heimat begann schon eine Woche vor dem Chemnitzer 24-Stunden-Radeln - aber nicht in Chemnitz, sondern in Dresden. Es war an diesem Tag ein recht ordentlicher Regenguß durchgezogen, in den Abend hinein lockerte es aber wieder auf; also nach dem Abendessen nochmal aufs Rad für ein Verdauungsründchen. Eigentlich wollte ich nur fix nach Hermsdorf und von dort über Medingen wieder zurückfahren (es war schließlich schon nach neun), stellte dann aber in Medingen fest, daß das nichtmal 15 Kilometer gewesen wären. Also behielt ich die Richtung bei und fuhr bis Radeburg, wo ich in Richtung Moritzburg abbog. Auf halbem Weg dorthin bog ich wiederum ab, diesmal in Richtung Bärnsdorf, um dann über Volkersdorf und Hellerau zurück nach Klotzsche und von dort aus nach Weixdorf zu radeln. Wenn mans genau betrachtet, war es eigentlich nicht mehr als eine große Runde entgegen dem Uhrzeigersinn um den Dresdner Flughafen.
Dafür, daß ich mich nach einem überaus opulenten Mahl mehr als gesättigt aufs Rad gesetzt hatte, kam ein recht ordentlicher Schnitt heraus; zudem hatte ich die Freude, in der Heimat eine tolle abendliche Tour zu machen. Und ganz nebenbei waren es auch wieder ein paar Kilometer Training fürs 24-Stunden-Radeln…